Zur Kritik der Koordinatenüberlieferung im Sternkatalog des Almagest

Die folgende Synopsis der Sternkoordinaten des Almagest stammt aus dem Buch:
Ibn as-Salah: Zur Kritik der Koordinatenüberlieferung im Sternkatalog des Almagest.
Arabischer Text nebst deutscher Übersetzung, Einleitung und Anhang.
Herausgegeben von Paul Kunitzsch, Göttingen 1975.

Das Buch ist im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht erschienen als Abhandlung der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und beim Verlag und im Buchhandel noch erhältlich (ISBN: 3-525-82370-3).

Ich danke Prof. Dr. Paul Kunitzsch für die freundliche Genehmigung, diese Synopsis im WWW bereitstellen zu dürfen.

Für weitergehendere Studien und Auswertungen sollte man auch berücksichtigen:
Claudius Ptolemäus: Der Sternkatalog des Almagest, Die arabisch-mittelalterliche Tradition, III: Gesamtkonkordanz der Sternkoordinaten, bearbeitet von Paul Kunitzsch.
Wiesbaden 1991 (Harrassowitz-Verlag, ISBN: 3-447-02985-4).

Die folgende Synopsis berücksichtigt überlieferte Koordinatenwerte von 88 Sternen, wie sie durch Ibn as-Salah (gest. 1154) erschlossen werden konnten. Gegenüber der auch hier reproduzierten Buchfassung sind laut Prof. Kunitzsch die folgenden Korrekturen anzubringen:
Nr. 33: Spalte Thabit-Revision, Sigle u, anstatt 30Grad: 0Grad30.
Nr. 49: Spalte al-Haggag, Sigle b, anstatt 0Grad20: 5Grad20.
Nr. 72: Die Fußnote p kann entfallen.
Nr. 83 (Fußnote): Statt Tp: Tn.

Um die Synopsis verstehen zu können, hierzu die erläuternden Absätze aus dem Buch (Seite 82 f.):

Die Tabelle ist folgendermaßen angeordnet: 1. Spalte: laufende Nummer von 1 bis 88 gemäß dem Text von Ibn as-Salah; 2. Spalte: 1. Zeile: Numerierung des Sterns innerhalb des ptolemäischen Sternbilds, darunter in einer zweiten Zeile (in Klammern) die moderne astronomische Bezeichnung, darunter in einer dritten Zeile die Nummer des Sterns bei PETERS-KNOBEL [1], welche identisch ist mit der Numerierung in der Ausgabe des ptolemäischen Sternkatalogs von F. BAILY (London 1843); 3. Spalte: Angabe des diskutierten Wertes, Lambda (=Länge) oder Beta (=Breite); 4. - 8. Spalte: die Koordinatenwerte, nach fünf verschiedenen Almagest-Textfassungen; dabei erscheint stets in der oberen Zeile der von Ibn as-Salah zitierte Wert, darunter in einer zweiten Zeile in Kursivschrift die in den entsprechenden Almagest-Handschriften tatsächlich vorhandenen Werte (die Siglen der Handschriften sind bereits oben S. 27 ff. erklärt, hierzu kommt nun noch in Spalte 8: T, für at-Tusi); 9. Spalte: Angabe desjenigen Wertes, den Ibn as-Salah aufgrund seiner Nachprüfung als "korrekt" bezeichnet; mit P kennzeichne ich diejenigen Sterne, zu denen Ibn as-Salah anmerkt, er habe sie noch nicht genau nachgeprüft und müsse dies noch tun; 10. Spalte: die Werte des griechischen Textes in der Edition von HEIBERG (= Ptolemäus [1], vol. 2, S. 38-169), unter Einschluß der Varianten.

PETERS-KNOBEL [1]: C. H. F. PETERS - E. B. KNOBEL, Ptolemy's Catalogue of Stars, Washington 1915 (Carnegie Institution, Publication No. 86).
Ptolemäus [1]: Claudius Ptolemaeus, Opera, vol. 1: Syntaxis Mathematica, pars 1-2, ed. J. L. HEIBERG, Leipzig: Teubner 1898 und 1903.

Die Synopsis wird im JPEG- und PDF-Format bereitgestellt. Zum Anschauen auf dem Bildschirm scheint mir JPEG besser geeignet, für Ausdrucke liefert PDF zumindest die eindeutigeren Resultate. Gute Druck-Ergebnisse habe ich erhalten, indem ich die JPEG-Dateien in das Grafik-Programm "Paintshop Pro" lud und von dort ausdruckte.

Nr01-03.jpg Nr01-03.pdf
Nr04-09.jpg Nr04-09.pdf
Nr10-15.jpg Nr16-22.jpg Nr16-22.pdf
Nr23-29.jpg Nr23-29.pdf
Nr30-37.jpg Nr38-44.jpg Nr38-44.pdf
Nr45-50.jpg Nr45-50.pdf
Nr51-56.jpg Nr51-56.pdf
Nr57-63.jpg Nr57-63.pdf
Nr64-70.jpg Nr64-70.pdf
Nr71-76.jpg Nr71-76.pdf
Nr77-82.jpg Nr77-82.pdf
Nr83-88.jpg Nr83-88.pdf


(Franz Krojer, Juni 2001)

Last Modified: 2004-Jan-23